Allgemeine Geschäftsbedingungen der Metzgerei Haller und Dauchinger Landmetzg

1. Preisvereinbarung und Zahlung

1.1 Preisvereinbarung

Die Preisvereinbarung für gelieferte Waren/Anlieferung/Service-Personal und Inventarelemente (Gedeck, Grill, Gas etc.) bezieht sich auf das unterbreitete Angebot bzw. Auftragsbestätigung. Bei nicht im Angebot festgehaltenen Leistungen gilt unsere Preisliste.

1.2 Zahlung

Die Zahlung erfolgt sofort rein netto Kasse ohne jeden Abzug.

2. Änderungswünsche

Änderungswünsche bitten wir spätestens 4 Werktage vor dem Ahol-/Liefertermin an uns mitzuteilen. Bitte bedenken Sie, dass sehr viele Waren ganz speziell für Ihre Veranstaltung bezogen werden. Spätere Änderungswünsche können deshalb leider nicht mehr berücksichtigt werden.
Die Portionierung bezieht sich auf die uns genannte Teilnehmerzahl Ihrer Festivität.

3. Haftung

Wir garantieren, dass die von uns gelieferten Waren einwandfrei sind. Wir weisen darauf hin, dass Lebensmittel leicht verderblich sind, und unsachgemäße Behandlung Dritter außerhalb unserer Verantwortung liegt.
Reklamationen müssen unverzüglich gemeldet werden, d.h. bei der Gestellung der Produkte am Liefertag bzw. bei Lieferung/Abholung nach 18:00 Uhr bis 12:00 Uhr des Folgetages.
Für den Fall einer begründeten Reklamation beschränkt sich unsere Haftung ausschließlich auf Ersatzlieferung bzw. Wandlung der beanstandeten Teilware. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, dass diese von uns vorsätzlich oder grob fahrlässig hervorgerufen worden sind.
Wir haften nicht für Schadenersatzforderungen aus von uns unverschuldeten Gründen verspäteter Anlieferung. Hierzu gehören u.a. Stromausfall und sonstige nicht in unserem Einflussbereich stehende Verzögerungen auf den Transportwegen infolge Verkehrsbehinderungen und auch nicht für den Fall, dass unser Fahrer einen Unfall oder eine Verzögerung fahrlässig verursacht hat.
Ist der Kunde unverschuldet an der Abnahme der bestellten Waren verhindert, werden wir auf den Kauf- und Lieferpreis nur die ersparten Aufwendungen gut schreiben.

4. Inventarstellung

Sämtliche Transportgeräte, Platten, Bretter, Geschirr, Bestecke etc. sind unser Eigentum. Sie gehören nicht zur Warenanlieferung und sind nach Gebrauch gereinigt und in sauberem Zustand zurückzugeben.
Werden Geräte in unsauberem Zustand zurückgegeben, ist der Kunde verpflichtet, die Reinigungskosten zu bezahlen, maßgeblich bindend sind hier die Reinigungskosten laut unserer Preisliste.
Die Gerätschaften sind während Ihrer Nutzung durch den Kunden pfleglich zu behandeln.
Fehlen bei der Rückgabe Geräte, sind diese beschädigt oder vollständig zerstört worden, ist der Kunde verpflichtet, die Wiederbeschaffungskosten zum Neupreis zu ersetzen.

5. Weitere Nebenabreden bedürfen der Schriftform und sind auf der Auftragsbestätigung zu vermerken

Sie nutzen eine ältere Version des Internet Explorers. Bitte Updaten Sie ihren Browser (min. IE 9), um wieder sicher zu surfen und diese Webseite anzeigen zu lassen!
Ihre Auflösung ist zu gering um diese Webseite anzeigen zu lassen. Bitte nutzen Sie ein anderes Gerät mit einer höheren Auflösung von mindestens 320 Pixel!